Quellengang

Ganz tief im Inneren jedes Menschen gibt es eine Heimat. Diese tiefste Quelle gilt es freizulegen, sich mit ihr zu verbinden um die darin enthaltenen Perlen im Aussen zum Glänzen zu bringen.

Viele Menschen kennen das Gefühl sich im eigenen Leben immer im Kreis zu drehen und keine neue Perspektiven zu finden. Getrieben von inneren Antreibern, Pflichtgefühlen und Rollen die es im Alltagsleben zu erfüllen gilt halten den engen inneren Raum aufrecht.

Dieses Tun im Aussen kann die Sehnsucht nach dem inneren Sein immer leiser werden lassen bis sie so zugedeckt ist, dass der Zugang dazu verschüttet scheint.

Dieser Zustand fühlt sich an wie wenn innerlich ein stetiges Aushöhlen geschieht. Die Regenerationen vom Alltag greifen nicht mehr so, dass sie zu nähren verstehen. Farben im Inneren und Äusseren verblassen, Lebenswege scheinen ausgetrampelt und die eigene Lebendigkeit nimmt ab.

Für diesen beschriebenen Zustand gibt es viele Begriffe:

  • Inneres Ausgehöhlt sein
  • Neben den «Schuhen» stehen
  • Nicht in der Kraft sein
  • Das eigene Selbst verloren haben
  • Depression
  • Burn Out